Archiv für den Monat: März 2015

Aufnahmen und Interviews für neuen HR3 Filmbeitrag zum Thema Kanal- und Straßensanierung in Niederaula entstanden

Wie einigen sich schon bekannt ist, war am Mittwoch und Donnerstag der vergangen Woche ein Fernsehteam vom HR in Niederaula. Es wurden Aufnahmen und Interviews mit Mitgliedern sowie mit dem Vorstand unseres Vereins durchgeführt. Des Weiteren wurde der Bürgermeister interviewt und während der Anliegerversammlung der Grundstücksanlieger der Bahnhofsstraße (am Donnerstagabend) gefilmt. Im Wesentlichen ging es um die Kanalsanierungen, Straßenausbaubeiträge, Zweitbegutachtung und Gerechtigkeitsaspekte.

Der HR 3 teilte uns mit, dass der Beitrag voraussichtlich (mit 95%iger Wahrscheinlichkeit) am Sonntag, 12.04.15 um 18:00 Uhr in der Sendung „de facto“ erscheinen wird. Bitte weitersagen!

Sollte sich an diesem Termin etwas ändern, werde ich schnellstmöglich informieren.

Spangenberger Stadtparlament lehnten Beitragssatzung für den Straßenbau ab

Das Spangenberger Stadtparlament hat am 26.02.2015 die Einführung einer Beitragssatzung für den Straßenbau mit zwölf Gegenstimmen bzw. neun Fürstimmen abgelehnt. Auch hier sollten die Anwohner künftig finanziell am Um- und Ausbau der städtischen Straßen beteiligt werden. Die Liegenschaften sollen in Abrechnungsgebieten unterteilt werde. Alle ansässigen Grundeigentümer sollen zahlen sobald in ihrer Straße gebaut wird. Lesen sie hier. (Link)

Gemeindevertreter von Bad Zwesten lehnen die Einführung einer Straßenbeitragssatzung ab

Wie aus dem verlinkten Artikel der HNA zu entnehmen ist, beschäftigen sich auch andere Gemeinden intensiv mit der Thematik Straßenbeitragssatzung. So wurde z. B. in Bad Zwesten die Einführung einer Straßenbausatzung durch die Gemeindevertreter geschlossen abgelehnt. Sie beziehen damit klar Stellung gegen die als ungerecht und als weitere Bürde des Landes bezeichnete Forderung, von den Anwohnern Beiträge für den Straßenbau einzuziehen. Lesen Sie selbst. (Link)